PRESSEARTIKEL

Wechseljahre als Herausforderung
Das krisenhafte Erleben in den Wechseljahren lässt sich auf einer psychischen Ebene so verstehen, dass es zu einer Aktualisierung bisher unbewältigter Beziehungskonflikte kommen kann.
mehr

Wege aus der Depression
Depressive Störungen gehören zu den wichtigsten Erkrankungen weltweit und werden in Deutschland zu den fünf für die Gesundheitspolitik der Zukunft wichtigsten Erkrankungen gezählt.
mehr

Wege aus der Burn-out-Falle
Das Burnout-Syndrom ist mittlerweile in aller Munde, obwohl es noch keine allgemein anerkannte wissenschaftliche Diagnose darstellt. Trotzdem ist in der Praxis eindeutig, dass die Anzahl der Menschen, die beklagen, dass sie seelisch und körperlich leer, ausgelaugt und erschöpft sind, immer weiter wächst.
mehr

Urlaub – wirklich die schönste Zeit im Jahr?

In der heutigen Zeit, in der ein Drittel und in Großstädten sogar die Hälfte der Ehen mit Trennung oder Scheidung enden, bringen sehr viele Eltern auch ihre Kinder mit in eine neue Beziehung. Die neue Freundin oder der neue Freund sollen auch mit den Kindern klar kommen, die schon vor ihnen da waren.
mehr

Neue Erwartung an Psychoanalyse
Die Psychoanalyse hat sich von einer methodenzentrierten zu einer patientenzentrierten Behandlungsform entwickelt. Als Siegmund Freud die Psychoanalyse in seiner Beschäftigung mit der Hysterie entwickelte, betonte er die Kontraindikationen für sein neues Behandlungsverfahren.
mehr

Der Prozess der Trauer
Trauer ist ein individueller Prozess, der durch die Todesumstände, seelische,
zwischenmenschliche und soziale Faktoren beeinflusst wird. Die Vielfalt an Trauerreaktionen erschwert eine Definition normaler oder pathologischer Trauer.
mehr

Wie Liebe, Familie und Beruf zusammengehen
Das traditionelle Beziehungsmodell vom Mann, der Karriere macht, und der Frau, die ihm den Rücken frei hält, gerät zunehmend auf Kollisionskurs mit dem Ideal einer modernen, gleichberechtigten Partnerschaft.
mehr

Verantwortung setzt die Grenze
Nach dem Sucht- und Drogenbericht der Bundesregierung von 2001 konsumieren 20 Prozent der Frauen, aber 38 Prozent der Männer regelmäßig Alkohol.
mehr

Seitensprung: Anfang vom Ende?
Im letzten Jahr wurde eine große Studie der Universität Göttingen zum Thema Untreue veröffentlicht, aus der hervorging, dass ein Seitensprung zu den schlimmsten und zerstörerischsten Ereignissen gehört, die eine Partnerschaft treffen können. So leiden Betrogene nach einem Seitensprung unter depressiver Stimmung, generell Gefühlsarmut, Wut, Ohnmacht und Misstrauen.
mehr

Der Seele auf der Spur
Besonders deutlich zeigt sich die Annäherung von “Seelen-” und Hirnforschung, von Psycho- und Neurowissenschaften darin, dass die Neurobiologie seelische Prozesse immer besser abbilden kann. Dies sind zum Beispiel von der Kernspintomographie abgeleitete Untersuchungsmethoden. Die Ergebnisse der Untersuchung können mit biologischen Vorgängen in Verbindung gebracht werden.
mehr

Psychotherapie für ältere Menschen
Der Alterungsprozess geht häufig nicht nur mit körperlichen, sondern auch mit psychischen Störungen einher. Etwa jeder zehnte Patient über 65 Jahre nimmt Antidepressiva, ein Drittel aller Verordnungen von Schlaf- und Beruhigungsmittel geht an diese Patientengruppe.
mehr

Großer Bruder, kleine Schwester
Eine Familie strukturiert sich um drei große Achsen. Die Paarbeziehung der Eltern, die Beziehung der Eltern zu jedem ihrer Kinder und die Beziehung der Geschwister. Betrachtet man das System, spielen Erfahrungen eine große Rolle.
mehr

Spielen – Allianz der Generationen
Wo die Renten nicht mehr gesichert erscheinen, wird die Geburtenrate ein wichtiges Thema. In der postindustriellen Gesellschaft sind in der Regel zwei Einkommen nötig, um den Familienunterhalt zu sichern.
mehr

Wenn die Seele streikt
Kinderlosigkeit hat viele Ursachen. Manchmal ist trotz intensiver medizinischer Untersuchungen keine körperliche Ursache festzustellen. Die Diagnose: “Nicht ihr Körper, sondern ihre Seele ist unfruchtbar”, ist für die Betroffenen oft schwerer zu ertragen, als die organisch bedingte Kinderlosigkeit.
mehr

Balance zwischen Familie und Beruf
Work life Balance bedeutet den perfekten Ausgleich zwischen Job, Familie und Hobby. Ginge es nach modernen Ratgeberbüchern oder Beratern, sollten wir im Beruf Spitzenleistungen bringen und uns zu Hause liebevoll um Partner und Kinder kümmern.
mehr

Unter Stress
In eine therapeutische Praxis kommen häufig Menschen, die es gewohnt sind, sich Herausforderungen zu stellen. Wenn diese Menschen Hilfe suchen, haben sie oft einfache, aber wirkungsvolle Maßnahmen gegen den Stress unterlassen und eine Grenze der Anpassungsfähigkeit der Persönlichkeit an die Anforderungen jedes Tages dauerhaft überschritten.
mehr

Familie – schöne Bescherung
Weihnachten ist das Kinder - und Familienfest schlechthin. Wie zu keiner anderen Zeit des Jahres wird in der Weihnachtszeit die heile Familie als Ideal gefeiert. Wer keine intakte Familie hat, bei dem werden womöglich Gefühle von Trauer geweckt, verbunden mit dem Gefühl, versagt zu haben.
mehr

Hilfe bei Depressionen
Viele Patienten greifen zu Psychopharmaka, weil sie sich kraftlos fühlen oder um fit zu sein für den Alltag. Dabei sind es bis zu zwei Dritteln Frauen, die zum Teil zu unkritisch verordneten Medikamenten greifen.
mehr

Bohrende Ängste oder schöne Zeit
Gefangen im Klimakterium
Bei Frauen wird die Zeit um die Menopause (Ende der Regelblutung) als Klimakterium angesehen und beginnt irgendwann zwischen 40 und 50 Jahren. Über 50 Prozent der Frauen empfinden die Menopause als unangenehme Erfahrung, obwohl viele Frauen finden, dass sich ihr Leben nicht signifikant geändert hat.
mehr

Wendepunkt ohne Stress meistern
Midlife Crisis

Wenn Männer und Frauen in das mittlere Erwachsenenalter eintreten, wird kontrovers diskutiert, ob es unvermeindlich ist, in eine so genannte Midlife Crisis zu geraten. 70 bis 80 Prozent der Männer Mitte 40 haben eine milde bis moderate Krise in diesem Lebensabschnitt, die mit Veränderungen im Beruf oder der ehelichen Beziehung zusammenhängt, häufig verbunden mit depressiven Syndromen und vermehrtem Konsum von Alkohol oder anderen Drogen oder Abdriften in einen alternativen Lebensstil.
mehr

Home
Impressum
Datenschutz